Teamausflug nach Jochenstein

Sunday, 25. November 2018

Am Samstag, den 24. November 2018 machte sich ein Teil des Führungsteams vom Besucherkraftwerk Ybbs-Persenbeug frühmorgens auf die weite Reise ins ca. 150 Kilometer entfernte Laufwasserkraftwerk Jochenstein. Das an der deutsch-österreichischen Grenze gelegene Bauwerk wurde von 1952 bis 1956 errichtet und ist das größte Flusskraftwerk Deutschlands. Sein Name leitet sich vom sagenumwobenen Donaufelsen Jochenstein ab.

Das Krafthaus mit insgesamt fünf Kaplan-Turbinen und die Schleusenanlage mit zwei Kammern befinden sich auf niederbayrischer Seite. Die Wehranlage liegt auf oberösterreichischem Gebiet und wird ihrem Namen in der Tat gerecht. Die sechs „Wehrtürme“, die über eine Brücke miteinander verbunden sind, stehen wie zu Verteidigungszwecken mitten im Flussbett. Der wehrhafte Charakter wird darüber hinaus durch die Rundbögen in den Türmen verstärkt.

Bevor das Führungsteam beim Mittagessen antrat, wurde noch die brandneue Virtual Reality-App „Energieerlebnis Jochenstein“ mittels Smartphone und 3D-Brille ausprobiert, welche unter anderem ein Turbinenlaufrad in Originalgröße und die Funktionsweise der Rechenreinigungsanlage zeigt. Die App ermöglicht damit ein virtuelles Eintauchen in die Welt der Wasserkraft und vermittelt hautnah, wie Strom wirklich entsteht.

Nach einer Führung im Kraftwerk durch einen VERBUND-Mitarbeiter inklusive Besichtigung der Schaltwarte, des Maschinenhauses sowie der Wehranlage stärkte sich das Team mittags im Landhotel Zum Lang in Untergriesbach. Im Anschluss ging es für einen Rundgang durch das „Haus am Strom“ wieder zurück zum Kraftwerk Jochenstein. Das Naturerlebniszentrum, welches in Form einer Welle und eines Donaukiesels gebaut wurde, beherbergt eine anschauliche Ausstellung über die Natur und das Leben im Donautal sowie die Kraft des Wassers. Selber aktiv erleben, beobachten und steuern steht dabei im Vordergrund. Hier befindet sich zudem Europas einziger Wasserfahrstuhl.